Freie Wählerverein Stuperich +49-721-473399

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten der Ortschaftswahl


Alfons Gartner
Selbst nach 35 Jahren Ortschaftsrat und davon 10 Jahre als Ortsvorsteher macht mir die Arbeit im Rathaus und der Umgang mit unseren Bürgerinnen und Bürgern immer noch sehr viel Freude, deshalb habe ich mich für eine weitere Kandidatur entschieden.
Seniorenzentrum, Schulhaus-Neu-oder Umbau, Kindergartenplätze sind derzeit meine Schwerpunkte in der Verwaltung, um welche ich mich nachhaltig kümmern möchte.
Auch die Stupfericher Vereine sind mir weiterhin eine Herzensangelegenheit, da sie einen enormen ehrenamtlichen Beitrag für unsere Gesellschaft/Dorfgemeinschaft leisten.
So habe ich mich in den letzten Monaten auch sehr umfangreich um das Fortbestehen unserer Bergleshalle bei der Stadtverwaltung sowie auch im Dialog mit den Vereinen bemüht und hoffe, dass wir noch in diesem Jahr einer Wiedereröffnung einen großen Schritt näher kommen. Mit Ihrer Stimme für die Freien Wähler würden Sie auch die Fortsetzung meiner Arbeit unterstützen. Vielen Dank
Manfred BaumannManfred Bergmann 1979 ist Stupferich meine familiäre und berufliche Heimat geworden. Seit 1984 bin ich im Ortschaftsrat Stupferich.
Soziales Engagement ist für mich sehr wichtig, deshalb setze ich mich gerne für Vereine, Kindergarten und Schule ein. Ich sehe nun endlich das Senioren- und Pflegeheim auf den letzten Planungsschritten. Ich freue mich auf die Grundsteinlegung. Für mich ist das Angebot der Stadt attraktive Wohnflächen auszuweisen eine einmalige Chance für den Ort, um eine neue Schule zu errichten, ausreichend Kitaplätze vorzuhalten und eine neue Ortsmitte zu gestalten, sofern die Umweltstandards eingehalten werden. Dem Gut „Wasser und Gewässer“ werde ich besondere Aufmerksamkeit widmen.
Alexandra Link Seit über 15 Jahren habe ich das Glück, in Stupferich zu leben, und fühle mich hier pudelwohl. Zusammen mit meinem Mann Alexander und unseren beiden Töchtern im Alter von zehn und zwölf Jahren erlebe ich aktiv die vielfältigen Vereinsaktivitäten unseres Ortes. Seit mehreren Jahren engagiere ich mich als Kassenwartin und aktives Mitglied in der Notfallhilfe des DRK-Ortsvereins. Mit meiner Fähigkeit, analytisch an Themen heranzugehen, möchte ich dazu beitragen, Bestehendes zu hinterfragen, ohne dabei die Tradition aus den Augen zu verlieren. Mir liegt das Wohl aller am Herzen, und ich setze mich daher für einen lebendigen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Ort ein.

Florentin Pallasch
Seit nun mehr als 33 Jahren darf ich Stupferich meine Heimat nennen. Mit einer kurzen Unterbrechung lebe ich seit 3 Jahren wieder mit meiner Frau und Tochter im schönen Stupferich. Gemeinschaft steht für mich beruflich als auch privat im Vordergrund. Aktuell lebe ich dies schon als Führungskraft im Vertrieb und privat als Spielausschuss bei der SG Stupferich. Nun möchte ich mein Engagement auch im Ort einbringen. Für alle Generationen, gibt es große Herausforderungen, die nur gemeinsam gemeistert werden können. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken.

Ruben Dominguez Teruel
Seit 2015 wohne ich mit meiner Familie in Stupferich. Der Ort ist für uns vor allem durch seinen wundervollen und herzlichen Menschen zu einer echten Heimat geworden. Als zweifacher Familienvater weiß ich es sehr zu schätzen, dass meine Kinder sowohl Kindergarten und Grundschule vor Ort als auch die Natur in nächster Nähe haben. Deshalb liegt es mir am Herzen, dass Stupferich als lebens- und liebenswerter Ort für Menschen aller Altersklassen attraktiv bleibt und sich weiterentwickelt. Hierzu engagiere ich mich als aktives Mitglied der Freien Wähler, um die kurz- sowie langfristigen Herausforderungen für den Ort und seine Bürger anzugehen und zu gestalten. Mit offenem Geist und gesundem Pragmatismus. Packen wir es gemeinsam an.

Manuel Wipper
Seit Generationen lebt meine Familie in Stupferich. Zusammen mit meiner Frau haben wir mein Elternhaus kernsaniert und dadurch für unsere beiden Jungs und weitere Generationen gerichtet. Dasselbe wünsche ich mir für unseren Ort und Heimat Stupferich, die Traditionen und den Charme vom Ortskern wahren, uns aber für die Aufgaben der Zukunft in der Verantwortung für die nächsten Generationen richten. Ich bin sehr daran interessiert, unseren Ort für möglichst jeden attraktiv zu gestalten und die Belange und Interessen individuell zu betrachten und anzugehen. Stupferich muss und kann nicht alleinig die Infrastruktur darstellen wie eine Großstadt, deshalb ist es mir zudem sehr wichtig, die gemeinsame Zusammenarbeit
Miriam Wildt Stupferich ist seit fünf Jahren meine Wahlheimat. Mit meinem Mann und unseren zwei Kindern (8 und 4 Jahre alt) wohnen wir im Herzen von Stupferich. Durch meinen Beruf als Grundschullehrerin liegen mir vor allem die Kinder und jungen Familien sehr am Herzen. Daher engagiere ich mich ehrenamtlich als Elternbeirätin sowohl im Kindergarten als auch in der Grundschule Stupferich Die Weiterentwicklung unseres Ortes ist mir ein Anliegen. Er soll sehr lebenswert und attraktiv für alle Altersschichten sein und bleiben.
Björn Goldschmidt Seit 26 Jahren bin ich mit Stupferich verbunden, 2012 hab ich es mit meiner Familie zu unserem Zuhause gemacht. Mit der FWV möchte ich Stupferich fit für die Zukunft machen. Das heißt für mich Ausbau und Modernisierung der Betreuungsmöglichkeiten für unsere Kinder, sei es in Kindergarten oder Schule. Damit soll Stupferich auch weiterhin attraktiv für Familien bleiben. Gerne würde ich einen regelmäßigen Treffpunkt schaffen, um einen Austausch für die Generation 30–50 Jahre in Stupferich zu ermöglichen.
Sabrina Sutter-Stumm Aufgewachsen bin ich in Hohenwettersbach. Hier durfte ich Dank meiner Familie, den hilfsbereiten Nachbarn und nicht zuletzt der tollen (Vereins)-Gemeinschaft eine sehr schöne und behütete Kindheit in ländlicher Umgebung erleben. Dies waren auch die Beweggründe, warum ich mit meinem Mann 2005 nach Stupferich zog. Denn genau diese Werte spiegeln sich auch hier unter den Menschen im Ort wider. Durch unseren elfjährigen Sohn habe ich mich im Kindergarten und in der Schule als Elternbeirätin engagiert. Darüber hinaus unterstütze ich verschiedene Vereine bei ihrer Arbeit. Mein ehrenamtliches Engagement half mir, einen Blick dafür zu bekommen, was „Zugezogene“, junge Familien und unsere Kinder im Ort benötigen, um hier auch weiterhin ihre Zukunft zu sehen. Es ist mir deshalb eine Herzensangelegenheit, mich in unserem schönen Stupferich noch mehr einzubringen und mich für die Angelegenheiten der Menschen, die hier zu Hause sind, im Ortschaftsrat stark zu machen.
Nico Karolus „Was macht das Leben in Stupferich für Sie lebenswert?“ Für mich sind es die Menschen und die Natur. Ich möchte für Sie und Stupferich fördern, dass sich Menschen in Vereinen, auf Festen, bei kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten treffen und Beziehungen festigen und knüpfen können. Ich möchte zur Gründung neuer Vereine motivieren. Außerdem möchte ich z.B. durch entsprechende Kommunikationsmittel dafür sorgen, dass Sie einfach und schnell über das aktuelle Geschehen und Angebote im Ort informiert werden. Sie sollen sich auch aktiv daran beteiligen können, zu entscheiden, was für den Ort wichtig ist. Die Natur muss geschützt und gleichzeitig für Sie nutzbar sein. Ich bin als gebürtiger Karlsruher seit 15 Jahren mit meiner Familie „Wahl-Stupfericher“ und möchte Sie und Stupferich im Ortschaftsrat vertreten.
Valerie Fehse Stupferich – hier bin ich aufgewachsen, das ist meine Heimat.
Für ein paar Jahre zog es mich aus beruflichen Gründen nach Bayern und Österreich. 2019 kehrte ich mit meinen zwei Kindern wieder zurück nach Stupferich. Wir nehmen am Stupfericher Leben Teil, genießen die Nähe zur Natur und die dörfliche Gemeinschaft. Ich freue mich, meine Kinder hier aufwachsen zu sehen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass „unser Dorf“ attraktiv und lebenswert bleibt, damit wir und auch unsere Kinder zuversichtlich in die Zukunft blicken können.
Florian Müller-Rang Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Stupferich meine Heimat. Als zweifacher Familienvater liegt mir die Zukunft unseres Ortes sehr am Herzen. Ich setze mich dafür ein, dass Stupferich nicht nur jetzt, sondern auch in den kommenden Jahren ein attraktiver und lebenswerter Ort für Menschen jeden Alters bleibt. Dafür müssen sowohl kurzfristige als auch langfristige Entwicklungsprojekte geplant und umgesetzt werden. Ich stehe bereit, diese Verantwortung mit Ihrer Unterstützung zu übernehmen.
Peter Geist Vor 61 Jahren bin ich in Stupferich geboren, meiner Heimatgemeinde, in der ich mich sehr wohlfühle. Meine Hobbys sind Musik, Fußball, die Liebe zum Wald und der Natur, durch diese ist mein neues Hobby entstanden, die Pflege und Nachhaltigkeit unserer Christbaumkultur im Schweigling. Mein beruflicher Werdegang begann 1978 bei der Fa. Stahlbau Spoth. Hier wurde ich zum Schlosser ausgebildet. Nach der Meisterschule stand ich vor neuen Aufgaben bei der Firma Meiler Kipper. Meine Anliegen sind: Zukunft-orientiertes Wohnen für alle, auch für Senioren in Stupferich. Innerörtliche Entwicklung und Infrastruktur. Ausreichende Angebote zur Kinder- und Jugendbetreuung. Landschaftspflege und Umweltschutz und ganz besonders die Pflege unseres wunderschönen Waldes.
Gerard Rozing Als gebürtiger Niederländer habe ich in drei europäischen Ländern gelebt, davon 40 Jahre in Stupferich. Deshalb sind für mich ein geeintes Europa und die europäischen Werte und Ideale die Grundlage für Frieden und Stabilität in unserer Gesellschaft und die Basis für das Wohlergehen der Menschen. Diese europäischen Werte und Ideale sind für mich Richtschnur für mein Handeln in gesellschaftlichen Vertretungen wie dem Ortschaftsrat.

Darüber hinaus hoffe ich, meine Lebenserfahrungen und Kompetenzen bei den Freien Wählern Stupferich einbringen zu können, wenn nicht direkt als gewählter Vertreter, dann sicherlich als Antreiber in der Unterstützung der jungen Ortschaftsräte.

Freie Wähler Vereinigung Stupferich e.V. Ortschaftsrat Wahl

Bei unserer Nominierungsveranstaltung am 11. März 2024 wurden alle 14 vorgeschlagenen
Kandidatinnen/Kandidaten für die Ortschaftsrats Wahl am 9. Juni 2024 von den anwesenden
Mitgliedern einstimmig nominiert. Mit Alfons Gartner, Manfred Baumann und Alexandra Link haben sich drei unserer bisherigen 5 Gremiumsmitglieder bereit erklärt, erneut zu kandidieren. Wir haben nach vielen interessanten Gesprächen auch neue Kandidatinnen und Kandidaten sowie auch einige, die schon bei der letzten Wahl dabei waren, für uns gewinnen können.

Unsere Liste wird von Alfons Gartner, Manfred Baumann sowie Alexandra Link angeführt. Ihnen folgen: Florentin Pallasch, Ruben Dominguez Teruel, Manuel Wipper, Miriam Wildt, Björn Goldschmidt, Sabrina Sutter-Stumm, Nico Karolus, Valérie Fehse, Florian Müller-Rang, Peter Geist und Dr. Gerard Rozing.

„Kultur tut gut“ am 8. März – Gunzi Heil Solo

Um 19 Uhr öffneten sich die Türen zur Veranstaltung „Kultur tut gut“ der Freien Wählervereinigung Stupferich (FWV).

Die Erfahrung hat gezeigt, dass man gut beraten ist, frühzeitig vor dem offiziellen Eventbeginn im Gemeindezentrum Stupferich zu sein, um einen Platz oder Tisch zu ergattern. Umso mehr waren die Besucher erstaunt, dass alle Plätze schon belegt waren, egal wie frühzeitig man vor Ort war. Kuschelige Tiere hatten von allen Sitzgelegenheiten bereits Besitz ergriffen. ,,Was soll das“, fragte sich manche Besucherin nebst Begleitung. Vorsichtig stellte man das Kuscheltier auf den Tisch, es war ja nicht klar, was damit passieren soll. Jedoch hierzu später mehr. Der Saal füllte sich rasch bis auf den letzten Platz und pünktlich um 20 Uhr wurde Gunzi Heil von Björn Goldschmidt der FWV herzlich begrüßt. Mit seinem Utensilien-Koffer eilte er durch die grätenförmig aufgestellten Tischreihen auf die Bühne, die für die nächsten Stunden seine Aktionsfläche war. Fleißige Helfer hatten den schwergewichtigen KAWAI-Konzertflügel des Gemeindezentrums auf die Bühne gehoben. Der Kleinkunstpreisträger Gunzi Heil verkörperte den exzellenten Musiker und Kabarettisten in einer Person. Der Flügel war sein Instrument des Abends. Es würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, wollte man alle Themen und Programmpunkte des Abends einzeln beleuchten.

Mehr erfahren

Kultur tut Gut – „die wilde 13“ am 6. Oktober 2023

Nachlese zur FWV-Veranstaltung “die Wilde 13“ aus der Reihe „Kultur tut Gut
(geschrieben von Siegfried Becker)

die wilde 13

Gespannt warteten die Besucher der Veranstaltung “Kultur tut Gut“ ausgerichtet von der
FWV-Stupferich, auf die Hauptakteure des Abends. Angekündigt für 20 Uhr waren Fabian Schläper und Tina Häussermann mit ihrem Jubiläumsprogramm „die wilde 13Mehr erfahren

Kultur tut Gut – Philipp Weber, 10. März 2023

Achtung bei dieser Vorstellung ist ,,Lachmuskelkater“ angesagt,
,,fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker“.

So oder so ahnlich, konnte die Einleitung zum Programm des Kabarettisten Philipp Weber mit Titel ,,Kl – Kunstliche ldioten“ lauten.

Mit ,,KI-Kunstliche ldioten“ prasentierte die Veranstaltungsreihe ,,Kultur tut gut“ der Freien Wahler Stupferich, einen weiteren kulturell unterhaltsamen Hohepunkt in unserem Hohenstadtteil Stupferich. Mehr erfahren

Bebauung in südlicher Teil der Neubergstraße

Beitrag von Manfred Baumann, FWV Fraktionssprecher.

In der Ortschaftsratssitzung im Januar hat sich der Ortschaftsrat auf Antrag der FWV-Fraktion mit der Bebauung in zweiter Reihe südlicher Teil der Neubergstraße befasst.

Das Siedlungskonzept 2030 der Stadt Karlsruhe sieht unter anderem vor, dass dieser Teil von Stupferich einem Bebauungsplan unterworfen werden kann, da auch der Flächennutzungsplan eine Bebauung in zweiter Reihe ermöglicht.

Das Stadtplanungsamt erwidert in seiner Stellungnahme, dass es ihm momentan nicht möglich ist, einen Bebauungsplan zu erstellen und weist auf den § 34 hin, der es den Besitzern erlaubt, in der zweiten Reihe auf ihrem Grundstück eine Immobilie zu errichten.

Die FWV Fraktion akzeptiert das Vorgehen des Planungsamtes, da für die geringe Anzahl der Wohneinheiten das Verfahren zu aufwendig wäre. Die Empfehlung des Amtes, Gebäude im Ensemblebereich zu erstellen, ist schlüssig und praktikabel und hat den Vorteil, dass ein Bauherr schneller seine Ziele verwirklichen kann.

Für weitere Fragen dazu steht die FWV-Fraktion zur Verfügung.

FWV „Kultur tut gut“ – am 7. Oktober 2022

inka_5_800x850
inka_3_800x1200
inka_2_800x1200
inka_1_667X1000
previous arrow
next arrow

INKA MEYER
ZURÜCK in die Zugluft –
die unerträgliche Seichtigkeit des Scheins

!!ENDLICH!!   !!ENDLICH!!   !!ENDLICH!!

Am Freitag, 7. Oktober 2022, konnte die Freie Wählervereinigung Stupferich im Gemeindezentrum mit ihrem kulturellen Angebot „Kultur tut gut“ nach über 2 Jahren pandemiebedingter Pause wieder starten.

Es waren zahlreiche Kulturinteressierte, darunter auch neue Interessenten, zur Veranstaltung gekommen, um die Künstlerin Inka Meyer mit ihrer Aufführung ZURÜCK in die Zugluft – die unerträgliche Seichtigkeit des Scheins hautnah mitzuerleben.

Die anwesenden Gäste erlebten einen kurzweiligen Kabarettabend und verabschiedeten die Künstlerin mit einem besonders lang anhaltenden Applaus. Ein Paar Stimmungsbilder werden oben automatisch wiedergegeben.

Die nächste Veranstaltung ist für Freitag, 10. März 2023, geplant, und zwar mit dem allseits bekannten Künstler Philipp Weber, der an diesem Abend mit seinem Programm „KI: Künstliche Idioten“ auftreten wird.

Merken Sie sich diesen Termin vor und falls Interesse besteht, können Sie hierfür die Eintrittskarten bei der „Bergles-Apotheke“ oder beim 1. Vorsitzenden Gisbert Doll, Kleinsteinbacher Straße 41, 76228 Karlsruhe, Handynummer 01743953513 oder E-Mail erwerben.

 

3. Oktober 2021, Rundgang auf der Gemarkung Stupferich

Es ist schon Tradition, dass die FWV Fraktion immer mal wieder zu einem Rundgang auf der Gemarkung Stupferich einlädt.

So geschehen am Sonntag 3.Oktober, als sich die Interessierten vor dem Rathaus trafen und nach kurzer Begrüßung und einleitenden Worten des Fraktionsvorsitzenden Manfred Baumann auf den Weg machten. Erste Station war das Beckergelände, im Bebauungsplan als Windelbach Süd deklariert, wo Wohnbebauung entstehen wird. Hier erklärte der Ortsvorsteher Alfons Gartner die Grenzen, Zufahrt und natürlich auch die Bebauung in Reihenbauweise. Dass der Bebauungsplan nahezu vor der Realisierung steht, überraschte doch den einen oder anderen.

Der Ortsvorsteher Alfons Gartner erklärt den TN das neue Wohngebiet Windelbach-Süd

Mehr erfahren

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: http://www.fwv-stupferich.de.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Mit wem wir deine Daten teilen

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Industrielle aufsichtsrechtliche Regulierungsanforderungen

Save settings
Cookies settings